Dein Weg ins Herz der Pferde

...lerne in 9 Schritten Pferde zu verstehen, eine Partnerschaft zwischen dir und deinem Pferd entstehen zu lassen die TRÄGT und friedlich zu reiten. So dass dein Pferd geritten werden will.

1. Pferde verstehen und frei in Kontakt kommen

Verstehst du was dein Pferd dir sagt - und kannst du ihm körpersprachlich antworten? 
Hat dein Pferd gerne mit dir zu tun? Lässt es sich gut einfangen? Sucht es deine Nähe? 
Weißt du wie du dich in einer Pferde-Herde benehmen solltest? Und wie du dich in der Herde höflich und sicher bewegst? 
Ist dir klar wie du pferdegerecht den ersten Kontakt aufnimmst - und warum Halftern deine Visitenkarte in der Pferdewelt ist? 

Du lernst:

  • Pferde verstehen /  Psychologie
  • Pferdekommunikation: wie du mit Pferden in ihrer Sprache reden kannst
  • Freier Kontakt und Einfangen
  • Sicherheit im Umgang
  • Motivation

2. Das Fundament: Vertrauen gewinnen und Leitpferd werden

Das Fundament für den weiteren Weg legst du hier -  am Boden - bevor du reitest. Du lernst:

  • Die Stall-Basics (alles was im Alltag wichtig ist)
  • Die Vertrauens-Basics
  • Die Respekts-Basics
  • Die Basics zum Führen durch Körpersprache

So wird dir dein Pferd vertrauen - und dich ernst nehmen. Sicherheit, Harmonie und Leichtigkeit haben hier ihre Wurzeln.

3. Friedlich aufsteigen

Möchte dein Pferd überhaupt, dass du auf ihm sitzt? Oder wäre es ihm lieber, wenn du nicht reiten würdest und zu Fuß gehst?  

 

 

Folgendes Verhalten findest du bei Pferden, die ihren Reiter eigentlich nicht gerne auf sich sitzen haben wollen:

 

  • es steht nicht still beim Aufsteigen (oder nur wenn du es schimpfst oder es festgehalten wird)
  • es ist immer mal wieder unruhig, scheut vor Dingen die in deinen Augen nichtig sind,  muss zurückgehalten werden
  • es lässt sich nicht fein aus dem Sitz heraus reiten, es reagiert schlecht, verzögert oder unwillig

Du lenst:

  • Welche Vorbereitungsübungen du brauchst
  • Wie du dein Pferd zum Aufsteigen einparkst 
  • Wie du deinem Pferd beim Aufsteigen Vertrauen gibst so dass es wirklich entspannt stehen kann
  • Wie es dazu kommt dass dein Pferd dich wirklich oben haben WILL
  • 7 Übungen für einen harmonischen Start deines Rittes

 

4. Bewegung & Energie

In der Bodenarbeit arbeiten wir frei (Liberty) und mit Halfter und Seil. Du lernst:

  • Pferde Liberty vorwärts zu schicken (Trab / Galopp / kleiner Sprung)
  • 2 Wege wie du Pferde am Seil auf den Zirkel senden kannst (freundschaftlich / dominant)
  • 3 spannende Zirkel-Variationen für Abwechslung und Spaß

Sitzschulung - reitest du schon oder hoppelst du noch ;-)? Lerne Schritt für Schritt einen ausbalancierten, zügelunabhängigen Sitz. Dazu musst du lernen das Pferd zu spüren und der Bewegung des Pferderückens weich zu folgen. Dieser Lernprozess geht NUR ohne Steigbügel. (Später darfst du gerne wieder mit Sattel und Bügeln reiten.)

  • nur so sind feine Reiterhilfen aus der Körpermitte möglich
  • nur wenn du dein Pferd durch deinen Sitz nicht nervst, störst, verspannst, kann es dir als Reiter vertrauen.
  • nur wenn du selbst dich auf dem Pferderücken sicher fühlst, kannst du diese Sicherheit an dein Pferd weitergeben. 

Wir holen dich dort ab wo du stehst. Mach dir keine Sorgen.

Beim freien Reiten lernst du:

  • Grundlagen für mit jedem Pferd sicheren gebisslosen Reiten
  • Harmonie in Bewegung: so baut dein Pferd Vertrauen zum Reiter und zum Geritten-Sein auf. Dadurch können sich Reiter und Pferd entspannen.
  • Anhalten ohne Zügel

5. Entdecke deine sanfte Stärke

Viele Dinge tun zu können bedeutet nicht unbedingt, sie immer fürs Pferd und die Situation passend einzusetzen. Du lernst in diesem in der Bodenarbeit Schritt:

  • Wie du die Übungen nutzen um das zu erreichen was DU willst
  • Wie du dein Pferd individuell nach seinen Charaktereigenschaften weiter fördern kannst 
  • Was DEIN Pferd motiviert
  • Wie du selbstsicherer wirst
  • Wie du deinem Pferd hilfst wirklich mutig zu werden
  • Wie dein Pferd immer feiner wird und dich immer selbstverständlicher ernst nimmt
  • Wie dein Pferd dir frei folgt

Beim Reiten lernst du:

  • Welche Übungen dein Pferd beruhigen und entspannen, und welche es motivieren und beschleunigen.
  • Wie du beim Reiten immer mehr die Führung übernehmen kannst (Vorhand und Hinterhand bewegen, Rückwärts)
  • Wie dein Pferd immer feiner und leichter auf deine Hilfen reagiert
  • Wie Freundschaft zwischen Pferd und Mensch beim Reiten entsteht

6. Tragkraft und Fitness

Je schwierigere Übungen du reiten möchtest, desto mehr musst du drauf achten, dein Pferd auch körperlich fit zu halten. Am Boden lernst du:

  • Entspannungshaltung beim Zirkeln
  • Balance und Kraftaufbau in den Übungen die du schon kennst
  • Seitwärts 
  • Stangenarbeit
  • Konditionsaufbau

Beim Reiten geht es um die selben Themen: 

  • lerne so um die Kurven zu reiten dass dich dein Pferd leicht tragen kann
  • optimieren deine Hilfengebung um dein Pferd auf keinen Fall aus der Balance zu bringen
  • einfache Übungen helfen deinem Pferd, Tragkraft aufzubauen und Balance zu finden.

PS: das Pferd im Bild geht mit mir einen fortgeschrittenen Seitengang: Schulterherein - ohne Zäumung. 

7. Entspannt ins Gelände

"Ich will einfach nur entspannt ausreiten" höre ich oft als Ziel von meinen Schülern. Leider ist es nicht ganz so einfach für das Pferd - denn es muss sich von seiner Herde trennen und einen Weg mit dir gehen, den es so - wäre es alleine unterwegs - nie gehen würde. 

 

Deshalb bereiten wir das Gelände-Reiten erstmal vor durch: 

  • spezielle Übungen auf dem Feldweg
  • Spaziergänge mit dem Pferd

"Ich will einfach nur entspannt ausreiten" höre ich oft als Ziel von meinen Schülern. Leider ist es nicht ganz so einfach für das Pferd - denn es muss sich von seiner Herde trennen und einen Weg mit dir gehen, den es so - wäre es alleine unterwegs - nie gehen würde. 

 

Deshalb bereiten wir das Gelände-Reiten erstmal vor durch: 

  • spezielle Übungen auf dem Feldweg
  • Spaziergänge mit dem Pferd

8. Liberty intensiv

Liberty (Freiarbeit, Freiheitsdressur) haben wir in den anderen Schritten schon immer ein bißchen mit geübt. Jetzt bringen wir dein Liberty auf ein neues Level!

  • weil es unglaublich faszinierend ist :-)!
  • weil es der schnellste Weg ist zu lernen
  • weil es die Wahrheit über die Beziehung zeigt
  • weil es der Seele gut tut!

9. Vollendung: Lebendige Freundschaft & Freiheit

Reiten ohne Zäumung und Sattel - wenn du gut vorbereitet bist:

  • lass alles los, und erlebe die Partnerschaft die dich mental und real TRÄGT. 
  • Bereite diesen Schritt professionell vor
  • und genieße zu Fliegen ohne Flügel, und zu Siegen ohne Schwert!

Es fühlt sich wirklich toll an, wenn du merkst dass dich das Pferd tatsächlich tragen will, ihr wirklich mental, emotional und physisch sicher verbunden seid! Du gehst den Schritt wann DU bereit bist. 

Fragen & Antworten

Wie kann ich anfangen?

Buche den Schnupperkurs "Vertrauen gewinnen - Leitpferd werden" als ONLINE-Kurs oder als LIVE - Kurs mit meinen Schulpferden in 82178 Puchheim / München West.